Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2016

06:01 Uhr

Eisenbahnindustrie

Chinas Bahnriese CRRC greift nach Skoda

VonDieter Fockenbrock

PremiumDer chinesische Bahnriese CRRC verhandelt über den Kauf von Skoda Transportation. Der tschechische Bahnhersteller passt in die Expansionspolitik. Zukäufe in Europa sollen den Aufbau einer eigenen Industrie fördern.

Im Ostblock war das tschechische Unternehmen Haus- und Hoflieferant für Eisenbahnen. Skoda Transportation

Skoda-Lok „Emil Zatopek“

Im Ostblock war das tschechische Unternehmen Haus- und Hoflieferant für Eisenbahnen.

DüsseldorfChinas Einstieg in den europäischen Eisenbahnmarkt kommt womöglich schneller voran als erwartet. Jetzt verhandelt der weltgrößte Schienenfahrzeugkonzern CRRC schon über ein Herzstück der Bahnbranche. Mitgesellschafter der tschechischen Skoda Transportation stehen in Verkaufsverhandlungen mit einer Tochtergesellschaft der China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC). Das bestätigen Unternehmenskreise. Skoda selbst will sich dazu nicht äußern und sagt lediglich, dass das Management Kooperationen mit den Chinesen auslote.

Mit umgerechnet 32 Milliarden Euro Jahresumsatz ist CRRC das größte Bahntechnikkonglomerat der Welt. Skoda ist kein großer Spieler im Eisenbahnmarkt, allerdings einer der Komplettanbieter für Fahrzeuge. Die Tschechen machten zuletzt 18,3 Milliarden Kronen Umsatz, das entspricht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×