Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2016

21:56 Uhr

Expansion nach Europa

General Electric greift an

VonGrischa Brower-Rabinowitsch, Axel Höpner

PremiumGE hat wesentliche Teile der französischen Alstom gekauft. Doch damit ist der Expansionsdrang des Siemens-Rivalen nicht gestillt. Der weltgrößte Industriekonzern denkt über weitere Übernahmen nach – und will vor allem in Deutschland besser werden.

„Man muss einfach in Deutschland sein.“ Reuters

Jeff Immelt

„Man muss einfach in Deutschland sein.“

BerlinViele Jahre lang spielte Europa in den Planungen des weltgrößten Industriekonzerns, General Electric (GE), allenfalls eine Nebenrolle. Der US-Heimatmarkt dominierte, Wachstumschancen sah GE eher in Schwellenländern wie China oder Brasilien.

Doch ausgerechnet jetzt, da der europäische Kontinent von Flüchtlings- und Finanzkrisen geplagt wird, ändern die Amerikaner ihren Kurs. Mit der größten Übernahme in der Konzerngeschichte hat GE beim Kauf von wesentlichen Teilen der französischen Alstom bereits vorgelegt. Und damit ist der Expansionsdrang in Europa und speziell hierzulande noch nicht gestillt.

„Es gibt in Deutschland mit dem Mittelstand oder der Autoindustrie einige der besten Unternehmen der Welt. Man muss einfach...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×