Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.10.2015

13:36 Uhr

Familie Porsche/Piëch abgetaucht

Die wahren Herren von Volkswagen

VonMarkus Fasse, Christian Schnell, Martin Murphy

PremiumDie Familie Porsche/Piëch ist größter Aktionär von VW. Ihr Einfluss aber ist im vergangenen halben Jahr gesunken – auch weil sie keine Entscheidungen fällen. Vor allem Wolfgang Porsche steht in der Kritik.

Osterloh, Müller, Huber, Weil und Wolfgang Porsche (v.l.). dpa

Volkswagen-Führungskräfte

Osterloh, Müller, Huber, Weil und Wolfgang Porsche (v.l.).

München/Frankfurt/WolfsburgEs war wieder einer dieser Momente, in denen Führungsstärke gefordert ist: Mitarbeiter von Volkswagen hatten über Jahre hinweg die Abgaswerte von Autos gefälscht, und nun war der Betrug aufgeflogen. Der Weltkonzern stand inmitten eines Skandals, der immer weitere Kreise zog. Behörden und Kunden waren alarmiert, die Mitarbeiter geschockt.

In der obersten Etage drückten einige den Rücken durch. Berthold Huber war so einer; der frühere IG-Metall-Chef hatte im April von Ferdinand Piëch „interimistisch“ die Leitung des Aufsichtsrats übernommen. Ihm zur Seite sprang ein sichtlich erzürnter Betriebsratschef Bernd Osterloh. Verantwortung zeigte auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, der sich um den Erhalt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×