Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2015

15:23 Uhr

Feindliche Übernahmen

Krieg und Frieden

VonPeter Köhler, Robert Landgraf

PremiumVorstände aufgepasst! Feindliche Übernahmen werden auch hierzulande salonfähig, wie nicht nur der Kampf zwischen Vonovia und Deutsche Wohnen zeigt. Doch es gibt Mittel und Wege, wie sich Firmen dagegen wehren können.

Mit SAB Miller übernahm Anheuser Busch auch die Marke Peroni-Bier. Bloomberg

Wohl bekomm's

Mit SAB Miller übernahm Anheuser Busch auch die Marke Peroni-Bier.

FrankfurtEs ist einer der härtesten Übernahmekämpfe in Deutschland. Der Wohnungskonzern Vonovia will den Konkurrenten Deutsche Wohnen für 14 Milliarden Euro schlucken – doch der kleinere Wettbewerber wehrt sich mit allen Mitteln dagegen. Am Freitagabend kündigte Deutsche Wohnen eine Giftpille für den ungewollten Deal an: Mit dem Kauf von Wohnungen über rund 1,2 Milliarden Euro treibt der Bestandshalter die eigenen Schulden nach oben. Vonovia will sich aber davon nicht ausbremsen lassen. Feindliche Übernahmen werden in Deutschland und dem Rest Europas hoffähig, nachdem sie bislang eine angelsächsische Spezialität gewesen sind.

Im vergangenen Jahr hatten die „unabgestimmten Übernahmen“ – im Fachjargon „unsolicited...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×