Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2016

18:30 Uhr

Fresenius im Bilanzcheck

Von einem Rekord zum nächsten

VonMaike Telgheder

PremiumFresenius hat ein „grandioses Jahr“ hinter sich. Umsatz und Gewinn sind erneut gestiegen, die Dividende wird zum 23. Mal in Folge erhöht. Und endlich konnte der Gesundheitskonzern auf einen großen Kritikpunkt reagieren.

Die Tochter verzeichnet rückläufige Gewinne. dpa

Infusionslösung von Fresenius Kadi

Die Tochter verzeichnet rückläufige Gewinne.

FrankfurtAktionäre des Gesundheitskonzerns Fresenius sind verwöhnt: Das Unternehmen steigert Umsatz und Gewinn Jahr für Jahr beständig und schüttet regelmäßig höhere Dividenden aus. In diesem Jahr sollen die Anteilseigner eine um 25 Prozent auf 55 Cent je Aktie erhöhte Ausschüttung bekommen. Zum 23. Mal in Folge wird die Erfolgsbeteiligung erhöht. Zudem hat die Fresenius-Aktie 2015 mehr als 50 Prozent an Wert gewonnen und war damit drittstärkster Wert im Dax.

Für Konzernchef Ulf Mark Schneider, der nicht für laute Töne bekannt ist, war 2015 daher nicht einfach nur ein weiteres Rekordjahr, sondern sogar „ein grandioses Jahr“. Mit dieser Euphorie hat...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×