Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2017

18:30 Uhr

Fusion mit Praxair

Linde zieht es nach Dublin

VonAxel Höpner, Thomas Jahn

PremiumDie Fusion zwischen Linde und Praxair nimmt Gestalt an: Der Hauptsitz soll in Irland liegen. Doch die Arbeitnehmer leisten Widerstand. Den würde Aufsichtsratschef Reitzle notfalls mit seinem doppelten Stimmrecht brechen.

Der Linde-Aufsichtsratschef wird Chairman des fusionierten Konzerns. dpa

Wolfgang Reitzle

Der Linde-Aufsichtsratschef wird Chairman des fusionierten Konzerns.

München/New YorkLinde und Praxair nennen ihren 60 Milliarden Euro schweren Fusionsplan intern „Project Planet“. Die Chiffre soll die Tragweite des Projekts symbolisieren, das beide Konzerne zum weltgrößten Gaseanbieter zusammenschließen soll. Und dieser Weltkonzern soll künftig seinen Sitz in Dublin haben, erfuhr das Handelsblatt aus US-Industriekreisen.

Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen, aber alles laufe auf die irische Hauptstadt hinaus, hieß es in Konzernkreisen. Bisher waren auch Amsterdam und London als mögliche Firmensitze im Gespräch. Offiziell äußerten sich weder Linde noch Praxair.

Die Wahl für Dublin dürfte öffentliche Kritik auslösen, weil Irland seit Jahren mit besonders günstigen Steuersätzen um...

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Hubert Frey

08.03.2017, 08:56 Uhr

Wie war Das bei Apple??----In Dublin registriert,für 0,2% Steuer----

War da nicht irgendwann von einer Steuer-Harmonisierung in den EU-Ländern die Rede?---

Ach ja die Kaymans,Bahamas und sonstige Oasen wären ja auch noch da!

Infra-Struktur,Sicherheit,Militär,Bildung etc.etc.werden ja vom Niedrig-Löhner bis zum

Mittelstand schon finanziert!----

Herr Volker Beck

08.03.2017, 12:35 Uhr

Natürlich ist das steuerliches Feintuning: Gewinne in D bzw USA lassen sich mit internen
Serviceleistungen der irischen Dependance verrecnnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×