Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2017

17:54 Uhr

Georg Adamowitsch geht

Wachwechsel beim Rüstungsverband BDSV

VonMartin Murphy

PremiumDie Wehrtechnikbranche hofft auf Milliardenaufträge des Bundes. Für eine bessere Stimmung zwischen Regierung und Industrie soll ein neuer Verbandschef sorgen. Für den Posten gibt es zwei aussichtsreiche Kandidaten.

Der bald 70-jährige will den Posten des BDSV-Hauptgeschäftsführers abgeben. Clausewitz-Gesellschaft

Georg Adamowitsch

Der bald 70-jährige will den Posten des BDSV-Hauptgeschäftsführers abgeben.

FrankfurtAn der Spitze des Rüstungsverbandes bahnt sich ein Wechsel an. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV), Georg Adamowitsch, will sich in absehbarer Zeit von seinem Posten zurückziehen. Als Nachfolger wird der frühere Thyssen-Krupp-Manager Hans Christoph Atzpodien gehandelt, wie das Handelsblatt aus Branchenkreisen erfuhr. Als Alternative wird Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) genannt, der aber derzeit beim Rüstungskonzern Rheinmetall unter Vertrag steht.

Der Rückzug von Adamowitsch kommt für Insider nicht überraschend. Im kleinen Kreis hatte er bereits gesagt, dass er sich von der Führung des BDSV zurückziehen wolle. Der frühere Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium wird in diesem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×