Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2015

11:50 Uhr

Industrie 4.0

Gezerre um die Industrie-Revolution

VonKlaus Stratmann, Thomas Sigmund, Axel Höpner, Barbara Gillmann, Jens Koenen

PremiumIn der Bundesregierung wird darum gerangelt, wer das Prestigeprojekt Industrie 4.0 steuern soll. Die Wirtschaft ist zunehmend genervt von der Einmischung durch die Politik. Denn die Konzerne haben ganz andere Probleme.

Die deutsche Industrie blickt sorgenvoll in Richtung Bundesregierung. dpa

Industrie 4.0

Die deutsche Industrie blickt sorgenvoll in Richtung Bundesregierung.

Berlin/MünchenFür Deutschlands Unternehmen gab es beim Weltwirtschaftsforum in Davos jüngst einen herben Rüffel der Kanzlerin. Beim Thema Industrie 4.0 seien die USA und einige asiatische Länder enteilt, warnte Angela Merkel (CDU) – und mahnte mehr Tempo an: „Das müssen wir schnell bewerkstelligen.“ Andernfalls werde künftig anderswo produziert.

Die Vernetzung und Digitalisierung von Fabriken wird das Megathema der Zukunft sein, da sind sich Beobachter einig. Die Maschinen von morgen sollen fähig sein, selbst Nachschub zu bestellen, Wartungstechniker herbeizurufen oder vor Problemen in der eigenen Technik zu warnen. Wem es gelingt, hier die technologischen Standards zu setzen – also quasi die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×