Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2017

17:53 Uhr

Infineon-Chef Reinhard Ploss

Der stille Star der Chipbranche

VonJoachim Hofer

PremiumReinhard Ploss hat aus Infineon einen dynamischen Chipkonzern geformt. Zum Ende seiner Karriere dreht der zurückhaltende Ingenieur noch mal auf. An der Börse wird bereits über eine Übernahme spekuliert.

Die Aussicht ging verloren, der Weitblick ist geblieben. Photothek/Getty Images

Reinhard Ploss

Die Aussicht ging verloren, der Weitblick ist geblieben.

MünchenErfolg hat auch Schattenseiten. Reinhard Ploss, 61, spürt das gerade am eigenen Leib. Bislang genoss der Infineon-Chef von seinem Schreibtisch aus einen grandiosen Blick auf die Alpen. Seit ein paar Monaten allerdings versperrt ein neuer Bürotrakt die Sicht auf die Gipfel. Der Chiphersteller braucht Platz, in der Zentrale in München entstehen 800 Arbeitsplätze.

Der Ingenieur ist keiner, der sich über so etwas echauffieren würde, so wie er auch sonst wenig Aufsehen um seine Person macht. „Die große Show ist seine Sache nicht“, sagt ein langjähriger Begleiter. Bescheiden und zurückhaltend, dafür hart in der Sache und mit dem Rückhalt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×