Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2016

16:05 Uhr

Innenministerin Theresa May

Londons neue Mrs. Brexit

VonCarsten Herz

PremiumIn der Brexit-Debatte hielt sich Theresa May noch zurück. Doch nun will die resolute und toughe Innenministerin offenbar nach dem Premierminister-Posten greifen. Kann sie sich gegen Boris Johnson durchsetzen?

Eiserne Lady und Konsenskandidatin. AP

Theresa May vor Downing 10

Eiserne Lady und Konsenskandidatin.

LondonEs ist ein Auftritt, der heraussticht. Langer türkisfarbener Mantel, dunkelblaue Perlenkette und Schuhe mit Leopardenfellmuster: Äußerst elegant erschien Theresa May diese Woche zum Krisentreffen des Kabinetts in der Downing Street. Optisch hebt sich die 59-jährige Innenministerin schon seit Jahren von ihren eher bieder wirkenden Kollegen ab. Schon bald könnte sich die Abgeordnete des gediegenen südostenglischen Wahlkreises Maidenhead jedoch auch politisch deutlich von ihren Kabinettsmitgliedern unterscheiden. Denn die konservative Politikerin, die es in eines der vier höchsten politischen Ämter von Großbritannien geschafft hat, werde noch diese Woche ihre Kandidatur für das Amt des Premierministers bekanntgeben, wie es im Regierungsviertel Westminster...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×