Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2016

20:00 Uhr

Jaguar Land Rover

Die furchtlose Raubkatze

VonLukas Bay

PremiumDie Autoindustrie warnt weiterhin vor dem Brexit. Ein Hersteller könnte sogar kurzfristig davon profitieren: Jaguar Land Rover. Die britische Traditionsmarke hat zu neuer Stärke gefunden – mit einigen mutigen Entscheidungen.

Jaguar macht den F-Type scharf Jaguar

Jaguar F-Type SVR

Lukrative Nischen intelligent besetzt.

DüsseldorfNoch unmittelbar vor der Abstimmung der Briten über einen Austritt aus der EU hatte Ralf Speth, der deutsche Chef von Jaguar Land Rover (JLR), seine Mitarbeiter vor einem solchen Schritt gewarnt. Vergebens: Der Brexit ist beschlossen, jedenfalls nach dem Votum der britischen Bürger.

Mittlerweile ist absehbar: Für Speth und den von ihm geführten Autohersteller könnten die Folgen eines EU-Austritts überschaubar bleiben. Kurzfristig dürfte das Unternehmen sogar profitieren – sagt jedenfalls Autoprofessor Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center of Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen: „Durch die Pfund-Schwäche steigen die Gewinne von JLR mit jedem exportierten Fahrzeug, ohne dass die Erträge...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×