Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2015

10:48 Uhr

Janina Kugel

„Der Wandel ist dramatisch“

VonAxel Höpner

PremiumDie neue Siemens-Chefin setzt den massiven Stellenabbau um. Vorzeitige Pensionierungen, Altersteilzeit oder Abfindungen sollen den Mitarbeitern den Abschied erleichtern.

Chief Diversity Officer und Head of HR People & Leadership

Chief Diversity Officer and Head of HR People & Leadership Siemens AG

Janina Kugel:

„Wir gehen möglichst sozialverträglich vor.“

MünchenSeit wenigen Monaten erst sitzt Janina Kugel im Vorstand – und muss sich gleich einer schwierigen Herausforderung stellen. Als Personalvorstand wird sie einen massiven Stellenabbau umsetzen. Der ist Folge des Konzernumbaus, den Siemens-Chef Joe Kaeser vorantreibt.

Gegen den neuen Stellenabbau von Siemens gibt es heftige Proteste. Ist es mit dem Betriebsfrieden vorbei?
Nein, davon kann keine Rede sein. Ich verstehe, dass Mitarbeiter sich in der jetzigen Situation Sorgen machen und dies auch zum Ausdruck bringen. Aber Siemens ist als verantwortungsvoller Partner bekannt, und wir versuchen stets, gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern faire Lösungen zu finden.

Aber die Verunsicherung ist...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×