Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2015

17:33 Uhr

Karosseriegeschäft

Plastic Omnium übernimmt Aktivitäten von Faurecia

VonThomas Hanke

PremiumDer französische Zulieferer Plastic Omnium (PO) kauft der Peugeot-Tochter Faurecia die gesamten Aktivitäten für Karosserieteile ab und wächst dadurch stark in Deutschland. Es geht um einen Milliardenumsatz.

Mit der Übernahme der Faurecia-Werke stärkt Plastic Omnium vor allem seine Position als Zulieferer der deutschen Premiumhersteller. Pressebild

Kunststoff-Karosserieteile

Mit der Übernahme der Faurecia-Werke stärkt Plastic Omnium vor allem seine Position als Zulieferer der deutschen Premiumhersteller.

Paris„Mit dieser Akquisition, der größten in unserer Geschichte, steigen wir in die Top 25 der Autozulieferer auf“, sagte PO-Chef Laurent Burelle am Montag dem Handelsblatt. Sein Unternehmen zahlt Faurecia 675 Millionen Euro für sieben Werke in Deutschland und weitere in Frankreich, den USA und China. Insgesamt geht es um einen Umsatz von zwei Milliarden Euro, mehr als die Hälfte davon in Deutschland.

Bereits vor der Übernahme war PO weltweit die Nummer eins für Kunststoff-Karosserieteile vor der kanadischen Magna. Nun vergrößert sich der Abstand. Neben Elementen für die Außenhaut von Autos stellen die Franzosen auch Kraftstofftanks und Anlagen für...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×