Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2015

10:32 Uhr

KMW und Nexter

Panzerdeal nach dem Vorbild von Airbus

VonThomas Hanke, Markus Fasse

PremiumNach dem formalen Abschluss der Fusion müssen der deutsche Panzerbauer KMW und sein französisches Pendant Nexter noch viele Hürden nehmen. Misstrauisch beobachten Paris und Berlin den Zusammenschluss.

Ab 2030 braucht die Bundeswehr einen Nachfolger. dpa

Kampfpanzer Leopard

Ab 2030 braucht die Bundeswehr einen Nachfolger.

Paris/MünchenDie Ambitionen bei der Vertragsunterzeichnung sind groß. Die Perlen aus Deutschland und Frankreich fusionieren. „Es entsteht eine Allianz, die ein führender europäischer Anbieter im Rüstungssektor wird“, sagte der französische Verteidigungsminister Yves Le Drian am Mittwoch in Paris. Der soll es mit der US-Konkurrenz auf dem Weltmarkt aufnehmen. Der parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium Markus Grübel (CDU) zitierte Kant: „Wir folgen der Aufforderung des deutschen Philosophen: ,Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.‘“ Die Fusion zeige, dass ein „spannungsfreier Ausgleich von Interessen möglich ist.“ Sie habe in „vielerlei Hinsicht Modellcharakter.“

Es werden aber noch Jahre vergehen, bis die Rüstungskonzerne vollständig...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×