Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2016

15:56 Uhr

Knipex-Chef Ralf Putsch

Der bergische Philosoph

VonCorinna Nohn

PremiumAls junger Mann wollte der Chef des Wuppertaler Zangenherstellers Knipex vieles, nur nicht den Einstieg in das familieneigene Unternehmen. Dann änderte er seine Meinung – und expandierte erfolgreich.

„Ich bin eher nicht der Handwerkstyp.“ Pressebild Knipex/Jakob Studnar

Ralf Putsch

„Ich bin eher nicht der Handwerkstyp.“

WuppertalIn der Produktionshalle, wo Schmiedehämmer auf rohe Stahlstränge knallen, fühlt sich Ralf Putsch unweigerlich an die Ursprünge seines Unternehmens erinnert. Heute sind hier alle mit Ohrenschutz unterwegs, die Maschinen laufen mit Strom. Aber die Kraft, der Lärm, der Spruch, dass man das Eisen schmieden muss, solange es heiß ist – all das ist noch so wie im 19. Jahrhundert. Auch Putschs Produkte funktionieren seit jeher nach demselben Prinzip: Presst der Handwerker ein Paar Griffe zusammen, packt die Zange zu.

Der Chef des Wuppertaler Zangenherstellers Knipex deutet im werkseigenen Museum auf eine Vitrine, wo sich ein Dutzend Zangen aus vergangenen Jahrzehnten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×