Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2015

09:51 Uhr

Konkurrenz aus China

Siemens und Co. blasen zum Gegenangriff

VonAxel Höpner

PremiumFür deutsche Firmen wird es schwieriger, ihre Produkte in China zu verkaufen – gleichzeitig drängen mehr Wettbewerber aus Fernost in die heimischen Märkte. Konzerne wie Siemens versuchen nun, ihren Vorsprung zu halten.

Die erstarkten chinesischen Wettbewerber drängen auf die globalen Märkte. dpa

Siemens-Hauptverwaltung in Berlin

Die erstarkten chinesischen Wettbewerber drängen auf die globalen Märkte.

PekingDie Forscher, die es für Siemens richten sollen, sitzen in einem unauffälligen Backsteinbau in Peking. Am Eingang der Forschungszentrale werden sie zur Teilnahme am Innovationswettbewerb aufgerufen. Kreativität ist gefragt, um die immer stärkere chinesische Konkurrenz in Schach zu halten. Entschieden wird der Wettbewerb wohl insbesondere auf dem Feld der Industrie 4.0. Siemens wolle auf der Welle der Digitalisierung in China reiten, sagt der Chef der Siemens-Konzernforschung in China, Zhu Xiaoxun: „Wir sind hier, um Spaß zu haben.“

Die Lage ist allerdings für Siemens und andere westliche Konzerne ernst. Lange bescherte China stabiles Wachstum und satte Margen, die aber sind...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×