Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2016

15:38 Uhr

Konkurrenz für BMW

Der neue Gegner heißt Tesla

VonMarkus Fasse

PremiumDer „i3“, einst von BMW als „Revolution im Autobau“ gefeiert, wartet noch immer auf seinen Durchbruch. Nun gibt es mit dem „Model 3“ Konkurrenz aus dem Silicon Valley. Die Münchener müssen ihre Strategie überarbeiten.

Kampf für die Kaufprämie. Pressefoto

Konzernchef Krüger mit einer BMW-Studie

Kampf für die Kaufprämie.

MünchenAls BMW im Jahr 2013 seinen „i3“ vorstellte, da waren die Ambitionen groß. Das Stromauto sei eine „Revolution im Autobau“, sagte der damalige Konzernchef Norbert Reithofer. Der Schritt vom Verbrennungsmotor zum Elektroantrieb, von der Mechanik zur Digitalisierung sei vergleichbar mit dem Wechsel von der Schreibmaschine zum Computer. BMW, so die Botschaft, wolle bei der Transformation der Branche führend sein, der „i3“ sei der Vorreiter einer neuen Zeit.

Heute ist Reithofer Chef des Aufsichtsrates und der „i3“ seit zwei Jahren auf dem Markt. Doch der erhoffte Durchbruch des Elektroautos lässt weiter auf sich warten. Gerade einmal 1,5 Prozent aller...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×