Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2017

17:46 Uhr

Lanxess-Chef Matthias Zachert

„Für uns ist Größe nicht entscheidend“

VonBert Fröndhoff

PremiumDer Lanxess-Chef spricht im Interview über das Vertrauen des neuen Investors Warren Buffett, die Strategie des Kölner Spezialchemiekonzerns – und warum schiere Größe für ihn kein Erfolgsmodell ist.

„Wir werden mit Sicherheit an der weiteren Neuordnung der Chemie teilnehmen, auch durch Zukäufe.“ obs

Matthias Zachert

„Wir werden mit Sicherheit an der weiteren Neuordnung der Chemie teilnehmen, auch durch Zukäufe.“

DüsseldorfMatthias Zachert führt seit April 2014 als Vorstandsvorsitzender den Spezialchemiekonzern Lanxess. Der heute 49-Jährige kam an die Spitze, als das Kölner Unternehmen mitten in der Krise steckte. Als Finanzvorstand der Merck KGaA hatte Zachert sich zuvor einen guten Ruf am Finanzmarkt erworben. Er kennt Lanxess seit der Gründung: Der Konzern wurde 2004 aus verschiedenen Chemiegeschäften der Bayer AG gebildet und ein Jahr später an die Börse gebracht. Zachert begleitete diesen Prozess als Finanzvorstand, bevor er 2011 von Lanxess zu Merck wechselte.

Herr Zachert, Warren Buffetts Einstieg bei Lanxess hat große öffentliche Aufmerksamkeit erregt. Was verspricht sich das Unternehmen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×