Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2015

09:54 Uhr

Leitartikel zu BMW

Vollbremsung in Fernost

VonMarkus Fasse

PremiumLahme Konjunktur und fallende Kurse: Für die Spitzen von BMW und VW ist die Krise in China Risiko und Chance zugleich. Offen ist, wie hart die Landung für die deutschen Autohersteller wird. Ein Kommentar.

Auch deutsche Autobauer bekommen die sinkende Nachfrage in China zu spüren. dpa

BMW auf den Straßen von Peking

Auch deutsche Autobauer bekommen die sinkende Nachfrage in China zu spüren.

Harald Krüger und Herbert Diess haben lange auf ihre Chance gewartet. Fast sieben Jahre saßen sie gemeinsam im BMW-Vorstand. Als Kronprinzen waren es für sie spannende Zeiten: In der Finanzkrise kollabierte beinahe die gesamte Industrie, und dann erlebten sie plötzlich einen Boom, wie ihn die Branche noch nicht gekannt hat. Während in Europa die Bänder stillstanden, begann China, aus dem Nichts zum größten Automarkt der Welt aufzusteigen. Man schiffte nach Fernost, was hierzulande wie Blei auf dem Hof stand. Mochte der damalige Konzernchef Norbert Reithofer noch so sehr vor dem „süßen Gift“ des chinesischen Autobooms warnen, jeden Monat...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×