Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2017

16:55 Uhr

Linde-Chef Belloni im Interview

„Praxair hat sehr gute Beziehungen in Washington“

VonGrischa Brower-Rabinowitsch, Axel Höpner

PremiumSeit Dezember führt Aldo Belloni den Dax-Konzern Linde. In seinem ersten Interview verteidigt er ausführlich die geplante und von Gewerkschaften kritisierte Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair.

„Wir sehen keine Nachteile für die Mitarbeiter durch die Fusion“, sagt der Linde Chef.

Aldo Belloni

„Wir sehen keine Nachteile für die Mitarbeiter durch die Fusion“, sagt der Linde Chef.

MünchenDer neue Linde-Chef Aldo Belloni hat vor allem einen großen Auftrag: Die Fusionsverhandlungen mit dem amerikanischen Konkurrenten Praxair zum Erfolg zu führen, waren sie doch im vergangenen Jahr bereits einmal gescheitert. Doch im Interview mit dem Handelsblatt am Donnerstagmorgen in der Linde-Zentrale zeigt sich Belloni überrascht über Störfeuer von der Gewerkschaftsseite. Vehement verteidigt er den 60 Milliarden Euro schweren Zusammenschluss, der das Wachstum von Linde langfristig sichern soll.

Herr Belloni, die IG Metall sieht den Zusammenschluss mit dem US-Konkurrenten Praxair „zunehmend kritischer“, die BaFin ermittelt gegen Linde-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle wegen des Verdachts von Insiderhandel. Platzt die geplante Fusion...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×