Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.12.2016

19:09 Uhr

Neue Konzernmarke „Moia“

Volkswagen versucht die Zeitenwende

VonStefan Menzel

PremiumPorsche, Skoda, Moia: VW bringt eine 13. Konzernmarke an den Start, in ihr bündelt der angeschlagene Autobauer sämtliche Mobilitätsdienste. Die Wolfsburger haben Großes vor – und nehmen ordentlich Geld in die Hand.

Die reine Mobilität rückt in den Vordergrund. dpa

App „Gett“

Die reine Mobilität rückt in den Vordergrund.

LondonEigentlich hätte der Gett-Fahrer zum Taxi-Platz am Londoner Bahnhof Paddington kommen sollen, wenn die App der Volkswagen-Beteiligung den Standort des Fahrgastes richtig angezeigt hätte. Doch Taxi-Chauffeur Mark wird einige Straßen weiter in die North Wharf Road geschickt. Zum Glück zeigt die App auch die Mobilnummer des Taxi-Fahrers an – und der Fahrgast kann das Gett-Taxi doch zum richtigen Standort lotsen. „Das kann passieren“, sagt Taxi-Fahrer Mark, „so etwas erlebe ich nicht zum ersten Mal.“

Moderne Apps wie die vom Volkswagen-Partner Gett sollen gewährleisten, ein Taxi schneller und einfacher zu bestellen – wenn die Technik denn ordentlich funktioniert....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×