Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.10.2016

18:00 Uhr

Next 47

Mehr Start-up-Geist für Siemens

VonAxel Höpner

PremiumDer lange gesuchte Chef für die neue Gründereinheit Next 47 ist gefunden und wird in Kürze vorgestellt. Er muss eine Gratwanderung bewältigen – zwischen Konzernstrukturen und Start-up-Flair.

Siemens will zukünftig schneller auf neue Trends reagieren und baut deshalb eine neue Einheit aus, in der alle Start-up-Aktivitäten gebündelt sind. AP

Siemens-Zentrale in München

Siemens will zukünftig schneller auf neue Trends reagieren und baut deshalb eine neue Einheit aus, in der alle Start-up-Aktivitäten gebündelt sind.

MünchenDer Siemens-Konzern vermarktet derzeit intensiv den 200. Geburtstag seines Firmengründers Werner von Siemens. In Zeiten der Globalisierung stiftet die Besinnung auf die Vergangenheit Gemeinschaftsgefühl. Vor allem aber will Konzernchef Joe Kaeser daran erinnern, dass Siemens im Jahr 1847 selbst einmal ein Start-up in einem Berliner Hinterhof war. Um keine Zukunftstrends zu verpassen, will Kaeser mehr Start-up-Kultur in dem zuweilen doch recht bürokratischen Konzern schaffen.

Wichtigster Baustein ist die neue Einheit „Next 47“, in der alle Start-up-Aktivitäten gebündelt sind. In den nächsten fünf Jahren will Siemens eine Milliarde Euro investieren. Ob es gelingt, Start-up-Kultur innerhalb des Konzerns zu etablieren und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×