Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2017

13:56 Uhr

Nissan und Mitsubishi

Gemeinsam für das Elektroauto

VonStefan Menzel

PremiumNach einer schweren Krise hat Mitsubishi bei Renault und Nissan eine neue Heimat gefunden. Im Gespräch mit dem Handelsblatt erläutert Vorstandschef Masuko, was sich der japanische Autohersteller davon verspricht.

Carlos Ghosn (links) und Osamu Masuko haben das neue Bündnis von Nissan und Mitsubishi besiegelt. Reuters, Sascha Rheker

Zwei neue Verbündete

Carlos Ghosn (links) und Osamu Masuko haben das neue Bündnis von Nissan und Mitsubishi besiegelt.

GenfDas neue Dreierbündnis aus Renault, Nissan und Mitsubishi wird gemeinsam an der Entwicklung von Elektrofahrzeugen arbeiten und Plattformen teilen. „Damit werden wir die Entwicklungskosten deutlich senken können“, sagte Mitsubishi-Chef Osamu Masuko im Gespräch mit dem Handelsblatt auf dem Genfer Automobilsalon. In den drei Unternehmen gebe es sehr ähnliche Vorstellungen darüber, wie künftig Elektroautos konstruiert werden sollen.

Mitsubishi ist davon überzeugt, dass das Elektroauto das Fahrzeug der Zukunft wird. „Das ist die richtige Antwort“, betonte Masuko. In fünf Jahren werde das batteriegetriebene Fahrzeug in vielen Ländern zum Straßenbild gehören. Selbst der große japanische Konkurrent Toyota habe nun die wachsende...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×