Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2016

11:15 Uhr

Pfizer, Allergan und andere

Flucht vor dem US-Fiskus

VonSiegfried Hofmann

PremiumDie US-Regierung hat ein neues Gesetz beschlossen, um die Steuerflucht von Unternehmen zu stoppen. Wie Pfizer & Co. ihre Steuerlast mindern, und was sich nun ändern soll.

Markus Koch Exklusiv

Warum sich Pfizer-Aktien trotz geplatzter Mega-Fusion immer noch lohnen

Markus Koch Exklusiv: Warum sich Pfizer-Aktien trotz geplatzter Mega-Fusion immer noch lohnen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Frankfurt„Mit einer Hand auf dem Rücken gefesselt“ müsse er gegen den internationalen Wettbewerb kämpfen, klagte Pfizer-Chef Ian Read – er meinte den vergleichsweise hohen amerikanischen Steuersatz für Unternehmen. Mit seiner Kritik war er keineswegs allein in der Branche. Auch sein Kollege Kenneth Frazier von Merck & Co. warnte vor „gravierenden Nachteilen im Wettbewerb um geistiges Eigentum und Talente“.

Aus den konkreten Zahlen der amerikanischen Pharmakonzerne indessen sind solche Handicaps kaum herauszulesen. Die zehn führenden US-Pharmakonzerne wiesen für 2015 im Schnitt eine Steuerquote von knapp 19 Prozent aus und bewegen sich damit nahezu exakt auf dem Durchschnittsniveau ihrer...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×