Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2016

19:16 Uhr

Pfizer und Allergan erste Leidtragende

USA schieben Steuerflucht der Konzerne Riegel vor

VonBert Fröndhoff, Thomas Jahn

PremiumPfizer und Allergan blasen ihre Megafusion ab. Ein neues US-Gesetz verhindert die Steuerflucht von US-Firmen – und benachteiligt deutsche Konzerne. Für Siemens und Co. verteuern sich die US-Investitionen.

Kampf gegen Pläne von US-Konzernen, die per Fusion ihren Steuersitz ins Ausland verlagern wollen. AFP

Finanzministerium in Washington

Kampf gegen Pläne von US-Konzernen, die per Fusion ihren Steuersitz ins Ausland verlagern wollen.

Düsseldorf/New YorkDer Titel des US-Wirtschaftsmagazins „Fortune“ sagt alles. Unter der Schlagzeile „Auf jeden Fall unamerikanisch“ stellte es die „Top-Steuerflüchtlinge“ an den Pranger. Besonderes kritisierte „Fortune“ die sogenannte „Steuerumkehrung“. Dabei kaufen US-Firmen einen kleineren ausländischen Rivalen, um danach den Konzernsitz nach Übersee zu verlagern. Der Anreiz ist groß: Mit 35 Prozent besteuern die Amerikaner ihre Firmen – so hoch wie keine andere Industrienation.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×