Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2016

13:23 Uhr

Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera

„Reifen müssen sprechen lernen“

VonLukas Bay

PremiumMit Hilfe der chinesischen Mutter Chem China hat sich Pirelli neu sortiert. Marco Tronchetti Provera, Chef des italienischen Traditionskonzerns, verrät, was der neue Digitalchef tun muss und wieso das Premiumgeschäft so wichtig ist.

Der Chef des Reifenherstellers Pirelli erwartet, dass durch Elektroautos neue Anforderungen an Autoreifen gestellt werden. dpa

Marco Tronchetti Provera

Der Chef des Reifenherstellers Pirelli erwartet, dass durch Elektroautos neue Anforderungen an Autoreifen gestellt werden.

MünchenMarco Tronchetti Provera bringt die Gelassenheit der jahrelangen Erfahrung mit. Seit mehr als zwei Jahrzehnten leitet der 68-Jährige den italienischen Reifenhersteller Pirelli – und erlebte auch die Übernahme durch den Staatskonzern Chem China. Im Interview erklärt der Firmenchef, wie er die Traditionsmarke neu aufstellen will.

Herr Tronchetti Provera, kennen Sie eigentlich den Film „Zurück in die Zukunft II“?
Nein, ich habe nur den ersten Teil gesehen. Warum fragen Sie?

Der Film entwirft eine Vision von der Zukunft im Jahr 2015 – und alle Autos fliegen. Klingt nach einer Horrorvorstellung für einen Reifenhersteller.
Das stimmt. Zum Glück ist es anders gekommen....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×