Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2017

16:38 Uhr

Probat-Chef Wim Abbing

Röster aller Klassen

VonLukas Bay

PremiumAusgerechnet Emmerich am Niederrhein ist der Sitz des Weltmarktführers für Kaffeeröstmaschinen. Wim Abbing und seine Probat-Werke profitieren von den veränderten Trinkgewohnheiten – etwa vom „Cold Brew“-Trend aus den USA.

Neue Konkurrenten kommen aus China. Probat

Wim Abbing

Neue Konkurrenten kommen aus China.

Emmerich Man darf Wim Abbing unterstellen, auch am späten Nachmittag noch hellwach zu sein. Nach eigener Auskunft trinkt der Geschäftsführer der Probat-Werke jeden Tag zehn Tassen Kaffee, manchmal sogar mehr. Wenn man so will, trinkt er damit auch für den eigenen Umsatz. Denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass die Bohnen für den Kaffee in seiner Tasse mit einer Maschine von Probat geröstet wurden, egal, ob er von Lavazza, Tchibo oder von Starbucks kommt.

Die Probat-Werke aus Emmerich am Niederrhein sind der weltgrößte Hersteller für Kaffeeröstmaschinen. Der familiengeführte Maschinenbauer beherrscht zwei Drittel des Weltmarkts – und das schon seit mehreren...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×