Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2016

20:45 Uhr

Produktion in VW-Werken stockt

Mittelstand gegen Müller

VonStefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

PremiumNeuer Ärger für VW-Chef Müller: Wichtige Geschäftspartner haben ihre Zulieferungen eingestellt. Eine mittelständische Firmengruppe fühlt sich erpresst. In einigen Werken ist die Produktion schon ins Stocken geraten.

VW und Prevent

„Diese Protestaktion ist schon ziemlich mutig – und VW hat sich verschätzt“

VW und Prevent: „Diese Protestaktion ist schon ziemlich mutig – und VW hat sich verschätzt“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Düsseldorf/FrankfurtAuf eines konnte sich die Mannschaft um VW-Chef Matthias Müller in den vergangenen Monaten verlassen. Die Bänder in den wichtigen deutschen Fabriken: Sie liefen. Die Nachfrage nach VW-Modellen wie dem Golf ist ungebrochen, auch weil die Vertriebsmitarbeiter mit Preisabschlägen heftig um die Kunden werben.

Nun aber stockt die Produktion in Emden, Kassel, Zwickau und dem Stammwerk Wolfsburg – und der von der Abgasaffäre schwer gezeichnete Konzern ist um ein Problem reicher. Der Grund dafür ist ein Streit mit dem Zulieferer Prevent, der gemeinhin Autositzbezüge und Getriebegehäuse an VW liefert, jetzt aber diese Lieferungen eingestellt hat.

Tatsächlich streiten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×