Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.05.2015

09:24 Uhr

Rennen mit VW

Warum Toyota Spitze bleibt

VonMartin Kölling

PremiumSchnittigere Autos, schlankere Fabriken - Toyota hat eine absichtliche Wachstumspause genutzt, um das Fundament für künftiges Wachstum zu legen. Die Konkurrenz wird es schwer haben, mit dem Branchenprimus mitzuhalten. 

Toyota dürfte auch in diesem Jahr der größte Autobauer der Welt bleiben. dpa

Toyota dürfte auch in diesem Jahr der größte Autobauer der Welt bleiben.

TokioDerzeit scheint alles glatt für Volkswagen-Chef Martin Winterkorn zu laufen. Er behält seinen Job. Zudem machen ihm einige Auguren sogar Hoffnung, den Branchenprimus Toyota schon dieses Jahr und nicht erst wie von Winterkorn versprochen 2018 als weltgrößten Autohersteller abzulösen. Doch Vorsicht, die Jagd um die Poleposition in der Autoindustrie könnte ähnlich ausgehen wie die Fabel vom Hasen und Igel – und VW ist der Hase, vermeintlich schneller und am Ende doch nur zweiter Sieger.

Gewiss standen die Chancen der Wolfsburger auf dem Papier noch nie so gut wie dieses Jahr, Toyota zu überholen. Nachdem die Japaner als erste...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×