Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2016

18:25 Uhr

Schnellere DIN-Verfahren

Im Sinne der Wirtschaft

VonMartin Wocher

PremiumEine DIN-Norm gibt Kunden Sicherheit, vereinfacht die Abläufe und senkt die Kosten. Der Vorstoß, die Normierung zu beschleunigen, ist deshalb richtig. Gerade das digitale Zeitalter braucht Standards. Ein Kommentar.

Die Industrie ist gerade dabei, sich massiv zu wandeln. dpa

Digitalisierung

Die Industrie ist gerade dabei, sich massiv zu wandeln.

Preisfrage: Was haben Tätowierer, Drohnenbauer und Containerhersteller gemeinsam? Sie alle wollen Standards definieren, die deutschland- oder gar weltweit gültig sind. Es geht um Dienstleistungen (Tätowierer), Kennzeichnungen (Drohnenbauer) und Produkteigenschaften (Containerhersteller). Und sie alle bedienen sich dabei der Mithilfe des Deutschen Instituts für Normung, kurz DIN genannt.

Das mag nach Langeweile, nach sinnloser Bürokratie klingen. Doch eine DIN-Norm gibt Kunden Sicherheit, vereinfacht die Abläufe und senkt die Kosten, weil die Systeme wirklich zusammenpassen. Die deutsche Wirtschaft hat früh die Vorteile solcher einheitlichen Standards erkannt: Seit 99 Jahren gibt es das DIN. Es hat viel zum Aufstieg Deutschlands zu einer der führenden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×