Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2017

21:11 Uhr

Start-up Arrivo

Hyperloop bekommt Konkurrenz

VonAstrid Dörner

PremiumIm Streit haben sich vier Manager von Hyperloop One getrennt. Jetzt gründen sie ein neues Start-up, mit dem sie ihre eigene Version des futuristischen Röhren-Zugs realisieren wollen. Unter den Gründern ist auch ein Deutscher.

Brogan BamBrogan (Mitte), Knut Sauer (zweiter von links) mit dem ganzen Team. PR

Arrivo-Gründer

Brogan BamBrogan (Mitte), Knut Sauer (zweiter von links) mit dem ganzen Team.

DüsseldorfBrogan BamBrogan ist keiner, der einfach aufgibt. Der Ingenieur mit dem breiten Schnurrbart und der kleinen Haartolle ist für sein großes Ego bekannt. Kämpfe fechtet er aus, statt sich voreilig zurückzuziehen. Das hat er erst im vergangenen Jahr bewiesen. Der Mitgründer des Start-ups Hyperloop One verließ das Unternehmen gemeinsam mit drei weiteren Kollegen im Streit und schickte noch eine saftige Whistleblower-Klage hinterher. Bei dem ambitionierten kalifornischen Start-up sollen Manager Gelder missbraucht worden sein, „um das eigene Image aufzupolieren, das Liebesleben zu verbessern und die eigenen Taschen (und die von Familienmitgliedern) zu füllen“, heißt es in der Klageschrift, vom Juli....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×