Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.06.2016

17:38 Uhr

Strategie 2025

Wie Volkswagen Uber angreifen will

VonStefan Menzel, Martin Murphy, Christian Schnell

PremiumDer VW-Konzern will nicht mehr nur Autobauer sein. Er will vielmehr zum führenden Mobilitätsanbieter werden. Doch die Transformation kostet viel Geld. Die benötigen Milliarden will der Konzern intern ersparen.

Aufbruchstimmung bei VW. dpa

Logo der App Gett

Aufbruchstimmung bei VW.

Frankfurt, BerlinDem Dieselskandal zum Trotz hat sich in den Reihen von Volkswagen eine Aufbruchstimmung breit gemacht. Zumindest im Umfeld von Konzernchef Matthias Müller, der heute die „Strategie 2025“ seinen Mitarbeitern vorstellt.

Die Zielsetzung ist ambitioniert. Wolfsburg will nicht mehr nur Autobauer sein, sondern der führende Mobilitätsanbieter werden. Erklärte Wettbewerber ist damit nicht mehr nur der Erzrivale Toyota sondern auch Vermittlungsdienstleister wie Uber oder Datenkraken wie Google, die in das Geschäft mit der Mobilität vordringen. Dafür sei jetzt ein Angriffskonzept entwickelt worden, heißt es in Müllers Umfeld. Es wird ein teures Konzept. Ein zweistelliger Milliardenbetrag dürfte der Einführung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×