Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.06.2015

13:01 Uhr

Streit bei ZF

Betriebsratschef mit zwei Gesichtern

VonBenjamin Wagener

PremiumDem ZF-Betriebsratschef scheint persönlicher Einfluss wichtiger als das Wohl seines Konzerns. Die Opposition lässt sein Vorgehen gerichtlich überprüfen. Das vollständige Handelsblatt-Feature.

Nutzte er seine Position für sich und seine Gewerkschaft aus?

Betriebsratschef und IG-Metall-Funktionär Dietrich-Stephan

Nutzte er seine Position für sich und seine Gewerkschaft aus?

DüsseldorfDas Ziel der Wahlkämpfer war mit rotem Filzstift fett umkreist. „IG Metall 37 Mandate“, so stand es am 7. und 8. Januar 2014 auf einer Infowand im Hotel Krone in Schnetzenhausen, einem Stadtteil von Friedrichshafen am Bodensee. Die versammelten Gewerkschafter, allesamt Mitglieder im Betriebsrat von ZF, einem der wichtigsten deutschen Autozulieferer, hatten sich zurückgezogen, um  mit Betriebsratschef Achim Dietrich-Stephan und IG-Metall-Funktionär Enzo Savarino zu diskutieren.  

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×