Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2015

17:50 Uhr

Streit um Stiftung

Die Rückkehr des Graf Zeppelin

VonMartin-W. Buchenau

PremiumAlbrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin hat sich mit der Stadt Friedrichshafen überworfen. Jetzt will er die Herrschaft über die lukrative Zeppelin-Stiftung zurück. Das könnte die Gerichte jahrelang beschäftigen.

Ferdinand Graf von Zeppelin, Begründer des Starrluftschiffbaus. dpa

Statue in Friedrichshafen

Ferdinand Graf von Zeppelin, Begründer des Starrluftschiffbaus.

Stuttgart/FriedrichshafenMittelbiberach klingt ein bisschen nach Mittelerde. Es ist ein verwunschenes Örtchen mit einem malerischen Schloss, dem Sitz des Grafen Albrecht von Brandenstein-Zeppelin. Nun ist der Urenkel des legendären Luftschiffbauers Ferdinand Graf Zeppelin alles andere als ein Hobbit, und es geht auch nicht um die Kräfte eines Rings, aber eben darum, wer der Herr über die Zeppelin-Stiftung ist – die Stadt Friedrichshafen oder der Graf als Chef des Familienclans. Die Stiftung ist Eigentümerin des drittgrößten deutschen Autozulieferers ZF Friedrichshafen und damit sehr reich.

Der 65jährige Jurist und Unternehmer hat ein großes Problem. Er sieht sich als rechtmäßigen Bewahrer der Interessen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×