Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2016

09:57 Uhr

Syngenta-Käufer Chemchina

Staatskoloss auf Einkaufstour

VonStephan Scheuer, Bert Fröndhoff

PremiumChinas führender Chemiekonzern ist zu einem Hauptakteur geworden, wenn es um Expansion chinesischer Firmen im Ausland geht. Er hat sich Pirelli und Krauss Maffei einverleibt – und plant jetzt seinen größten Deal.

Der Konzern schreckt auch vor richtig großen Projekten nicht zurück. Reuters

Chemchina-Zentrale in Peking

Der Konzern schreckt auch vor richtig großen Projekten nicht zurück.

Peking, DüsseldorfRen Jianxin wandelt mit seinem Unternehmen China National Chemical Corporation (Chemchina) zwischen den Welten. Auf der einen Seite ist Chinas größter Chemiekonzern als Staatsunternehmen eng in das Netz der von der Partei gesteuerten Wirtschaft eingebunden. Auf der anderen Seite versucht Ren als Chairman, Chemchina als innovativen und wandlungsfähigen Konzern international zu positionieren. Dabei soll er eher einem Start-up nach US-amerikanischem Vorbild ähneln als einem chinesischen Staatskoloss.

Fakt ist: Chemchina ist mittlerweile zu einem Hauptakteur geworden, wenn es um Expansion chinesischer Unternehmen im Ausland geht. Ren schreckt auch vor richtig großen Projekten nicht zurück: Chemchina bietet jetzt 43 Milliarden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×