Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.10.2015

15:57 Uhr

Thyssen-Krupp ändert Logo

Die neue Bescheidenheit der Ruhrbarone

VonMartin Wocher

PremiumThyssen-Krupp setzt mit seinem neuen Markenauftritt auf Understatement. Dieser soll den Neustart unter Heinrich Hiesinger auch optisch widerspiegeln. Die Botschaft: Die Zeit der selbstherrlichen Ruhrbarone ist vorbei.

Das neue Logo des Unternehmens soll auch nach außen zeigen, wie sehr sich der Traditionskonzern gewandelt hat. ap

Flaggen vor der Thyssen-Krupp-Zentrale in Essen

Das neue Logo des Unternehmens soll auch nach außen zeigen, wie sehr sich der Traditionskonzern gewandelt hat.

DüsseldorfDrei ineinander verschlungene Kreise, in deren Mitte ein Bogen sitzt. Darunter der Firmenname: „thyssenkrupp“. Kein großes „T“ mehr wie bisher, auch kein „K“ in Versal mittendrin. Nur noch ein Name, nicht mehr aneinandergesetzt aus den beiden Konzernen, aus denen das Unternehmen entstanden ist: Thyssen und Krupp. Daneben die Botschaft: „engineering. tomorrow. together“ – auch das nur in kleinen Buchstaben. Schlicht, geradezu bescheiden kommt das neue Logo des Industriekonzerns daher. Wenig ist zu spüren von der Wucht einer Traditionsfirma an Rhein und Ruhr, die lange an der Last der Vergangenheit zu tragen hatte und noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt ist.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×