Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.09.2016

06:07 Uhr

Thyssen-Krupp baut Werbeagentur auf

Alles, nur nicht von der Stange

VonCatrin Bialek

PremiumAls erster Industriekonzern baut Thyssen-Krupp eine eigene Werbeagentur auf. Nicht jedem Stahl- und Anlagenbau-Manager dürfte der Schritt einleuchten. Der Konzern sieht darin eine Riesenchance – aber auch ein Wagnis.

Aufwendige Partnerschaft. Reuters

Thyssen-Krupp-Logo am Stammhaus

Aufwendige Partnerschaft.

DüsseldorfMcDonald‘s hat eine, Aldi Nord auch, Media-Markt und Mercedes ebenso: eine eigene Werbeagentur, die wie maßgeschneidert auf das jeweilige Unternehmen angepasst ist. „Customized Agencies“ heißen solche Dienstleister, die immer häufiger in der Werbebranche auftauchen. Nun kommt eine weitere hinzu: Der Essener Industriekonzern Thyssen-Krupp gründet mit der Hamburger Kommunikationsagentur Thjnk eine eigene Werbeagentur, bestätigten beide Unternehmen dem Handelsblatt. Damit leistet sich erstmals ein Industriekonzern, der im Grunde kaum Endverbraucher, sondern vor allem Unternehmenskunden anspricht, ein solch aufwendiges Konstrukt.

„Für Thyssen-Krupp ist das natürlich eine Riesenchance, aber auch ein gewisses Wagnis“, sagt Alexander Wilke, Kommunikationschef von Thyssen-Krupp und Initiator der neuen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×