Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.10.2016

18:02 Uhr

Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger

„Wir haben zu wenige Gründer“

VonMartin Wocher

PremiumBeim zweiten Handelsblatt-Industriegipfel spricht Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger über Industrie 4.0 in Deutschland und den USA, die digitalen Abläufe bei Thyssen-Krupp und moderne Personalführung.

2. Handelsblatt Industriegipfel

Hiesinger: „Wir gründen eigene Start-ups“

2. Handelsblatt Industriegipfel: Hiesinger: „Wir gründen eigene Start-ups“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

StuttgartSeit 2011 steht Heinrich Hiesinger an der Spitze des Vorstandes von Thyssen-Krupp. Beim zweiten Handelsblatt-Industriegipfel in Stuttgart äußert er sich zu den aktuellen Herausforderungen für die Branche.

Herr Hiesinger, wir erleben gerade viele Kooperationen deutscher Konzerne mit Software- und IT-Giganten aus den USA. Eine Kapitulationserklärung nach dem Motto: Ohne euch Amerikaner schaffen wir Industrie 4.0 nicht?
Das sehe ich nicht so. Wenn wir als Industrie unseren Kunden einen Service wie die vorausschauende Wartung anbieten, brauchen wir einen Partner, der dafür die Konnektivität und die Cloud zur Verfügung stellt. In Deutschland gibt es derzeit nicht genügend solcher Plattformen. Nehmen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×