Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2015

19:28 Uhr

US-Waffenhersteller vor Insolvenz

Letzter Schuss für Colt?

VonAstrid Dörner, Thomas Jahn

PremiumAmerikas bekanntester Waffenhersteller steht vor der Pleite: Colt könnte in wenigen Tagen insolvent sein. Helfen soll dem Unternehmen eine „Blitz-Insolvenz“. Doch auch größere Konkurrenten könnten interessiert sein.

Das Traditionsunternehmen steht vor der Pleite. dpa

AR-15-Gewehr von Colt

Das Traditionsunternehmen steht vor der Pleite.

New YorkAmerikas bekanntester Waffenhersteller Colt steht offenbar vor der Insolvenz. Das Unternehmen aus Hartford im Bundesstaat Connecticut konnte im Mai eine Zinszahlung in Höhe von 10,9 Millionen Dollar an seine Anleihebesitzer nicht begleichen. Noch bis Sonntag hat Colt Zeit, die Zahlungen innerhalb der 30-tägigen Gnadenfrist nachzuholen. Doch Colt-Chef Dennis Veilleux bereitet sich bereits auf den Ernstfall vor.

Nach der verpassten Zahlung gebe es „erhebliche Zweifel“, über das finanzielle Wohl des Unternehmens, heißt es in einer Mitteilung an die Aufsichtsbehörden. Mit seinen Gläubigern verhandelt er über eine sogenannte Blitz-Insolvenz, in der das Unternehmen binnen 45 bis 60 Tagen unter Gläubigerschutz...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×