Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2017

18:53 Uhr

Vauxhall

In der Brexit-Falle

VonKatharina Slodczyk

PremiumOpels britische Marke Vauxhall beschäftigt 3.500 Mitarbeiter in Fabriken in West-England. Wegen der GM-Übernahmepläne und dem Brexit müssen sie um ihre Jobs zittern. Die Gewerkschaft Unite fordert staatliche Hilfen.

Bei Vauxhall herrscht Verunsicherung wegen des Brexit. Bloomberg

Vauxhall

Bei Vauxhall herrscht Verunsicherung wegen des Brexit.

Noch nicht mal ein Jahr ist es her, dass der damalige Premierminister David Cameron im Vauxhall-Werk im Westen Englands über die Zukunft der Arbeiter sprach. Diese sei unsicher, wenn sich die Brexit-Befürworter durchsetzten, warnte er. Hinter ihm entstand ein weißer Astra auf der Montagestraße, als Cameron kritisierte: All diejenigen, die für den EU-Austritt kämpften, hätten keine Antworten auf Fragen wie die, ob Investoren dann noch weiter in Autofabriken wie diese investieren. Es drohe das Ende der Erfolgsgeschichte Vauxhall.

Die Brexit-Anhänger haben das Referendum gewonnen. Cameron ist nicht mehr Premier. Und die Vauxhall-Arbeiter erleben jetzt stärker als zuvor die Unsicherheit, von...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×