Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2016

17:18 Uhr

Volkswagen in den USA

Neustart ohne Diesel

VonStefan Menzel

PremiumNach dem Dieselskandal ist Volkswagen in den USA am Boden. Doch geschlagen gibt sich der Wolfsburger Autobauer nicht. Mit Geländewagen und Elektroautos will Markenchef Herbert Diess wieder angreifen.

Mit Elektromobilität will der Autobauer in den USA wieder Fuß fassen. Reuters

VW-Markenchef Herbert Diess

Mit Elektromobilität will der Autobauer in den USA wieder Fuß fassen.

WolfsburgVolkswagen gibt sich in den USA nicht geschlagen, trotz der Dieselaffäre und ihren milliardenschweren Folgen. Die Marke VW soll in Nordamerika vom Nischenanbieter zum großen Massenhersteller aufsteigen. „Volkswagen wird sein Engagement in den USA deshalb deutlich verstärken“, verkündete VW-Markenchef Herbert Diess am Dienstag in Wolfsburg. Die USA-Offensive ist Teil der neuen Strategie „Transform 2025 plus“, die Volkswagen an das neue Automobilzeitalter mit Digitalisierung und Batterieantrieb heranführen soll.

Dieselmotoren von Volkswagen haben in Nordamerika dabei allerdings keine Chance mehr. „Wir gehen derzeit davon aus, dass wir in den USA keine neuen Dieselfahrzeuge mehr anbieten. Der Grund dafür sind die gesetzlichen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×