Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2016

09:41 Uhr

Vom Auto bis zur Altersvorsorge

Wie Konzerne uns Kunden hinters Licht führen

PremiumOb im Supermarkt, bei der Altersvorsorge oder im Internet: In fast allen Bereichen des Lebens werden wir von Konzernen in die Irre geführt. Eine Auswahl der dreistesten, alltäglichen Tricks und Betrügereien.

Doch Milch aus Bayern ist nicht überall „regional“. Imago

Glückliche Kühe auf saftiger Almwiese

Doch Milch aus Bayern ist nicht überall „regional“.

DüsseldorfÜbergroße Verpackungen, unklare Inhaltsstoffe: Konsumgüterproduzenten führen die Verbraucher oft hinters Licht.

Regionalprodukte – Verschleierte Herkunft

Auf den ersten Blick scheint die Sache klar: Wer Frischmilch der Marke „Sachsenmilch“ kauft, bekommt ein Produkt aus der Heimat. Doch schon der Zusatz „Gutes für die Region“ sollte stutzig machen. In der Tat: Die Milch kommt aus Bayern. Ein Qualitätsproblem ist das nicht, legal ist die Bezeichnung auch. Doch etliche Verbraucher fühlen sich getäuscht. Wollen sie doch bewusst ein regionales Produkt kaufen – aus Umweltbewusstsein oder weil sie die heimische Wirtschaft unterstützen wollen.

Ulrich Hamm, Leiter des Fachgebiets Agrar- und Lebensmittelmarketing an der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×