Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

06:22 Uhr

Vorstandschef Claudio Albrecht

„Wir müssen Stada stabilisieren“

VonGrischa Brower-Rabinowitsch, Maike Telgheder

PremiumDer neue Stada-Chef Claudio Albrecht setzt beim Pharmakonzern das Thema Kostensenkung ganz oben auf die Agenda. Im Interview spricht er über seine Strategie, seine Rolle als Interimsmanager, die Querelen um das frühere Management und die Therapie von Kopfläusen.

Der neue Stada-Chef erklärt im Interview seine Strategie. Bernd Roselieb für Handelsblatt

Claudio Albrecht

Der neue Stada-Chef erklärt im Interview seine Strategie.

Bad VilbelEin schmuckloser Konferenzraum mitten in Bad Vilbel: Da sitzt der neue Vorstandschef, gut gelaunt, gelassen und selbstsicher, als hätte es beim Pharmakonzern Stada keine Turbulenzen, Schmutzkampagnen und Übernahmekämpfe gegeben. Claudio Albrecht ist erst wenige Tage im Amt, doch er hat 30 Jahre Erfahrung in der Branche. Ihm macht so schnell keiner etwas vor. Er hat vielmehr schon ganz klare Vorstellungen von seiner Strategie für Stada, das seit kurzem den Finanzinvestoren Bain und Cinven gehört.

Herr Albrecht, Sie sind seit einer Woche Chef von Stada. Was ist Ihre vordringlichste Aufgabe?
Meine wichtigste Aufgabe ist es, das Unternehmen zu stabilisieren....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×