Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2016

15:48 Uhr

VW-Bilanz

Quartal der Hoffnung

VonStefan Menzel

PremiumDas erste Quartal 2016 lief gut für VW. Erstmals seit dem Abgas-Skandal schreibt der Konzern wieder schwarze Zahlen. Doch auch mit einem Gewinn ist VW nicht über den Berg. Ein Kommentar.

Die Diesel-Affäre ist noch lange nicht bewältigt – trotz schwarzer Quartalszahlen. dpa

Blauer Himmel

Die Diesel-Affäre ist noch lange nicht bewältigt – trotz schwarzer Quartalszahlen.

Volkswagen sollte sich nicht zu früh freuen. Nach dem verheerenden Verlust des vergangenen Jahres schreibt der Wolfsburger Konzern jetzt im ersten Quartal zwar wieder schwarze Zahlen. Doch die Diesel-Affäre ist damit noch lange nicht bewältigt. Die anhaltenden Probleme bei der Konzernmarke VW sind der beste Beweis dafür.

Doch zu den Details: Dass Volkswagen in den ersten drei Monaten einen Gewinn erzielt hat, ist keine Überraschung. Denn jetzt, im Jahr 2016, gibt es keine absehbaren neuen Milliarden-Rückstellungen, die zur Bewältigung der Diesel-Affäre gebildet werden müssten. Zur Erinnerung: Ende vergangenen Jahres mussten die Wolfsburger dafür mehr als 16 Milliarden Euro zurücklegen. Auch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×