Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2016

16:06 Uhr

VW-Diesel im Testlabor

Der Schummel-Software auf der Spur

VonAstrid Dörner

PremiumJahrelang konnte Volkswagen bei Abgastests schummeln, das bringt auch die US-Umweltbehörde EPA unter Zugzwang. Sie muss ihre Prüfverfahren ändern. Ein Besuch im wichtigsten Testlabor der USA.

In den Testlabors der EPA flog der Abgas-Schwindel von VW maßgeblich auf. Nun prüfen die Umweltaufseher die Lösung der Wolfsburger. dpa

US-Umweltbehörde EPA

In den Testlabors der EPA flog der Abgas-Schwindel von VW maßgeblich auf. Nun prüfen die Umweltaufseher die Lösung der Wolfsburger.

Ann ArborDer weiße VW-Jetta läuft bei offener Motorhaube. Er ist fest auf der Teststation verankert, die aussieht wie ein übergroßes Laufband für Autos. Der Motor surrt und wird von zwei großen Ventilatoren gekühlt. Der Lärm der Maschinen betäubt die Ohren.

An das Auspuffrohr ist ein Schlauch gedockt, der alle Abgase absaugt und in eine unterirdische Kammer leitet, um die Partikel zu analysieren. Es ist ein Modell aus dem Jahr 2013. Am Heck funkeln die Buchstaben „TDI“ im grellen Neonlicht. Noch vor wenigen Monaten hätte der Jetta als „Clean Diesel“ verkauft werden können – mit dem Slogan warb der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×