Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2017

22:00 Uhr

VW-Dieselgate

Das Protokoll der Verfehlungen

VonStefan Menzel, Martin Murphy, Volker Votsmeier

PremiumDas US-Justizministerium hat den Betrug um gefälschte Abgaswerte bei Volkswagen aufgearbeitet. Entstanden ist ein Protokoll zahlreicher Verfehlungen. Eine Rekonstruktion.

Mit der Zeit wurde es immer deutlicher, dass die US-Behörden das System Volkswagen samt der Abgasmanipulationen durchschaut hatten. dpa

Volkswagen

Mit der Zeit wurde es immer deutlicher, dass die US-Behörden das System Volkswagen samt der Abgasmanipulationen durchschaut hatten.

Düsseldorf/FrankfurtDer Skandal um gefälschte Abgaswerte bei Volkswagen begann mit einer bitteren Erkenntnis: Trotz einer Heerschar an Ingenieuren und vieler Milliarden Euro für die Forschung war der Autobauer nicht in der Lage, die strengen Emissionsgesetze in den USA einzuhalten. Im Mai des Jahres 2006 kamen die leitenden Entwickler zum Schluss, dass nur mit einer Täuschung von Behörden und Kunden Dieselautos in den Vereinigten Staaten auf den Markt gebracht werden könnten.

Im Detail hat das amerikanische Justizministerium die Hintergründe der Abgasaffäre aufgearbeitet und die Ergebnisse erstmals in voller Länge veröffentlicht. Diese sogenannte „Darstellung der Fakten“ fußt auf den Ermittlungen des Ministeriums,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×