Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.08.2016

06:17 Uhr

VW-Klägeranwalt Michael Hausfeld

„Europa ist das nächste Schlachtfeld“

VonThomas Jahn

PremiumUS-Staranwalt Michael Hausfeld führt Dutzende Klagen gegen VW, auch in Deutschland will er vor Gericht. Er prophezeit, dass der Dieselskandal den Autobauer noch lange verfolgen wird – wenn die Manager stur bleiben.

Der US-Staranwalt hat VW den Kampf angesagt. Corbis News/Getty Images

Michael Hausfeld

Der US-Staranwalt hat VW den Kampf angesagt.

New YorkAm kommenden Donnerstag ist es wieder so weit: Ein US-Bundesrichter will Fortschritte von Volkswagen bei den Verhandlungen um manipulierte Fahrzeuge mit Drei-Liter-Motoren sehen. Dazu stehen Klagen in Deutschland und Europa an. Im Zentrum des Ärgers steht ein Anwalt aus Washington: Michael Hausfeld.

Herr Hausfeld, Volkswagen einigte sich mit den US-Behörden und Anwälten wie Ihnen über die Zwei-Liter-Motoren – das kostete den Konzern mehr als 15 Milliarden Dollar.
Die Einigung ist zufriedenstellend.

Jetzt geht es vor einem US-Bundesgericht um die Fahrzeuge mit Drei-Liter-Motoren. Wie sieht es da aus?
Es wird heftig über Drei-Liter-Fahrzeuge zwischen dem Unternehmen und den Aufsichtsbehörden...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Matthias Moser

23.08.2016, 10:40 Uhr

Herr Hausfeld trommelt nur für das eigene Geschäft. Inhaltlich ist sein Beitrag dünn. Das HB sollte sich überlegen, ob man wirklich die Werbeplattform für amerikanische Anwaltsfirmen sein möchte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×