Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2015

18:20 Uhr

VW-Konzern

Dieselgate erreicht Seat

VonSandra Louven

PremiumDie VW-Tochter hatte sich gerade erholt, da kam der Skandal. Jetzt sind Jobs und Investitionen in Gefahr. Volkswagen erwägt, Produktion aus Spanien abzuziehen. Mitarbeiter bangen um ihre Zukunft.

Die Folgen des Skandals könnten sich dramatisch auf Spanien auswirken. dpa

Seat

Die Folgen des Skandals könnten sich dramatisch auf Spanien auswirken.

Werk von Seat liegt zwischen zwei Bergrücken in Martorell, 30 Minuten vor Barcelona. 400 Fußballfelder hätten Platz auf dem Gelände der spanischen VW-Tochter, des größten Autobauers des Landes. Jahrelang war der Ableger das Sorgenkind von VW, seit 2008 schrieb er rote Zahlen. Die Wende kam in diesem Jahr: In allen drei Quartalen hat die Tochter Gewinne erzielt. Doch ausgerechnet dann kam der Abgasskandal. Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler erwartet deshalb für dieses Jahr eine Null beim Ergebnis und für 2016 wieder einen Verlust von 100 Millionen Euro.

Die Folgen des Skandals könnten sich aber noch dramatischer auf Spanien

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×