Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.11.2015

07:57 Uhr

VW-Manager Herbert Diess

Das Ende der Sonderwünsche

VonMartin Murphy, Christian Schnell

PremiumVW-Markenchef Herbert Diess bindet den Betriebsrat in seine Umbaupläne ein. Damit schafft er die Grundlage für weitreichende Veränderungen im skandalgeschüttelten Konzern. Auch der Vorstand wird nicht geschont.

Der VW-Manager hat klare Vorstellungen, wohin er die VW-Kernmarke führen will. dpa

Herbert Diess

Der VW-Manager hat klare Vorstellungen, wohin er die VW-Kernmarke führen will.

FrankfurtDer Volkswagen-Vorstand Herbert Diess ist ein guter Zuhörer, er hat aber auch eine eigene Meinung. Leider, sagte dazu vor nicht allzu langer Zeit so mancher Betriebsrat.

Der Grund: Als sich der Chef der Kernmarke VW anschickte, seinen Bereich aufzuräumen, stieß er einige vor den Kopf. Die Belegschaftsvertreter würden bei Entscheidungen „bewusst“ außen vor gelassen, warf Betriebsratschef Bernd Osterloh dem Manager Anfang November vor. Ein Eklat, der Diess schon gleich zu Beginn seiner Amtszeit hätte gefährlich werden können.

Dass er die Auseinandersetzung überstand, liegt auch an seiner Zielstrebigkeit. Schon als Vorstand von BMW hatte er es einst verstanden, seine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×