Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2017

18:14 Uhr

VW-Markenchef gerät ins Abseits

Der einsame Herr Diess

VonMartin Murphy, Markus Fasse, Stefan Menzel

PremiumStress in Wolfsburg: Am Freitag berät der VW-Aufsichtsrat über die Zukunft von Herbert Diess. Der Chef der Marke Volkswagen hat es sich nicht nur mit den Arbeitnehmern verscherzt – auch im Konzernvorstand verliert er zunehmend an Rückhalt.

Herbert Diess (l.) hat Konzernchef Matthias Müller und Betriebsratschef Bernd Osterloh verärgert. Auch Aufsichtsräte wie Ministerpräsident Stephan Weil (rechts) sind die Dauerfehden allmählich leid. AFP; Files; Francois Guillot

VW-Führung

Herbert Diess (l.) hat Konzernchef Matthias Müller und Betriebsratschef Bernd Osterloh verärgert. Auch Aufsichtsräte wie Ministerpräsident Stephan Weil (rechts) sind die Dauerfehden allmählich leid.

Frankfurt, München, DüsseldorfDie Arbeitswoche hatte noch gar nicht recht begonnen, da war die Stimmung schon im Keller. Laut soll VW-Chef Matthias Müller geworden sein, nachdem er am Montag seine Morgenlektüre beendet hatte. Per „Bild“-Zeitung hatte Kollege Herbert Diess aus seiner Sicht mutwillig die Axt an den Stamm des Betriebsfriedens gelegt. Der Chef der Marke Volkswagen, so musste Müller lesen, bekomme „immer wieder Hinweise aus der Belegschaft und insbesondere aus dem Management, dass Einstellungen und Aufstieg in der Hierarchie von einer Mitgliedschaft bei der IG Metall abhängen würden“. Bei Volkswagen, wo neun von zehn Beschäftigten einen Gewerkschaftsausweis tragen, ist...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×